Kochrezepte - Archiv

 

Chinesische Frühlingsrollen

25 Teighüllen
6 Tongu-Pilze
250 g Schweinehackfleisch
1/2 Tl. Stärke
1 Möhre
1 dünne Lauchstange
100 g Bambussprossen
3 Frühlingszwiebeln
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2-3 cm Ingwer
2 El. Öl
1 Tl. Sesamöl (wichtig)
2 El. Sojasauce
2 El. Sherry
Salz
Pfeffer
Zucker
Eiweiss zum Betreichen
Öl zum Fritieren

Die Pilze mit kochendem Wasser überbrühen und 1/2 h einweichen, das Fleisch mit Stärke vermengen, die Möhre und den Lauch in streichholzfeine Streifen schneiden, ebenso den Bambus, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Bei den eingeweichten, abgetropften Pilzen die Stiele herausschneiden und die Hüte in Streifen schneiden, die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer fein hacken (den Knoblauch nicht pressen) und alles im heissen Öl anbraten, das Fleisch hinzufügen und braten, bis es krümelig ist. Pilze, Möhre, Lauch, Bambus und Frühlingszwiebeln in dieser Reihenfolge hinzufügen und mitbraten. Mit Sojasauce, Sherry, Salz, Pfeffer und Zucker würzen, gut mischen und abkühlen lassen.
Die Hüllen mit der Masse füllen und zu Röllchen formen (die Füllung daumenförmig in die Mitte legen, die Hülle von einer Seite über die Füllung schlagen, die Seiten darüberklappen und aufrollen, das Endstück mit Eiweiss einpinseln, damit die Röllchen zusammenbleiben). Im heissen Öl goldbraun ausbacken.
(ergibt 25 Stück)  

zurück zur Hauptseite des Archivs


TS am 12.10.1997